Das europäische HTEC-Netzwerk

Das Partnerschaftskonzept zur
Förderung der CNC-Ausbildung

Search

Haas Automation setzt mit Mini Mill-EDU neue Maßstäbe für die CNC-Ausbildung

''

Die äußerst beliebte Mini Mill ist ein kompaktes vertikales CNC-Bearbeitungszentrum von Haas Automation, Inc. Ab sofort ist diese Maschine in Europa in einer speziellen Schulversion ausschließlich für Bildungseinrichtungen erhältlich. Die neue Mini Mill-EDU von Haas besteht aus den gleichen Qualitätskomponenten und wird ab 18.995 € angeboten.

 

Die Maschine besitzt den Schwerlast-Stahlsockel der Mini Mill, eine Haas SK40-Standardspindel mit 4000 min-1 zum Bearbeiten von leichten und schweren Metallen, einen Arbeitsbereich von 406 x 305 x 254 mm, 7,6 m/min Eilgänge, schlagfeste mehrschichtige Fenster sowie eine an der Oberseite komplett geschlossene Umhausung. Diese Ausstattungsmerkmale erlauben eine industrielle Fertigung und gewährleisten gleichzeitig die Sicherheit der Auszubildenden.

 

„Die für die Zerspanungsausbildung zur Verfügung stehenden Budgets stehen unter einen immer höheren Druck“, sagt Simon Vanmaekelbergh, Koordinator für Bildungspartnerschaften bei Haas Automation Europe. „Junge und hochqualifizierte Arbeitskräfte sind jedoch die Voraussetzung für das weitere Wirtschaftswachstum. Die neue Mini Mill-EDU von Haas ist unsere Antwort auf beide Herausforderungen. Jetzt können die Schulen ihren Auszubildenden die Möglichkeit bieten, zu einem unschlagbaren Preis bereits im Klassenraum praxisnahe Erfahrungen an einer industriellen CNC-Maschine zu sammeln.“

 

Zudem ist die Mini Mill-EDU mit der neuen und leistungsstarken Steuerung der nächsten Generation (NGC) von Haas ausgestattet. Die NGC verwendet die einfach zu vermittelnde und zu erlernende G-Code-Programmierung, die in der Industrie als Standard gilt. Die ebenfalls zum Lieferumfang gehörende HaasConnect-Funktion erlaubt den Lehrkräften, den Betriebsstatus der Maschine über E-Mail und SMS-Nachrichten zu überwachen. Als Sonderzubehör werden unter anderem Makros, synchronisiertes Gewindebohren und das visuelle Programmiersystem (VPS) von Haas angeboten.

 

 

 

 

„Die Haas Mini Mill war schon immer das ideale Lehrmittel“, ergänzt Vanmaekelbergh. „Mit dieser neuen Schulversion steht den Bildungseinrichtungen, die einen neuen Zerspanungskurs einrichten oder einen bereits vorhandenen Lehrgang überarbeiten möchten, einen kompakte CNC-Maschine zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung.“

 

Die neue Produkteinführung ergänzt die Ausbildungsanstrengungen von Haas im Rahmen der Haas Technical Education Center (HTEC). Hierbei handelt es sich um ein weltweites Netzwerk von Berufs-, Fach- und Hochschulen und anderen Ausbildungseinrichtungen. Mit Hilfe von Haas Automation und den Industriepartnern unter anderem aus den Bereichen CAD/CAM, Schneidwerkzeuge, Werkzeughaltungen und Prüfsoftware, ermöglicht das HTEC-Netzwerk eine bestmögliche CNC-Ausbildung. Am HTEC-Netzwerk nehmen weltweit mehr als 1900 Bildungseinrichtungen teil. Es ist eines der wichtigsten von der Industrie organisierten Programme zum Schließen der Qualifikationslücke in der CNC-Fertigung.