Das europäische HTEC-Netzwerk

Das Partnerschaftskonzept zur
Förderung der CNC-Ausbildung

Search

Erstes holländisches HTEC-Zentrum an der Leidse Instrumentmakers School eröffnet

''

Das HTEC-Programm hat gestern endlich auch seinen Weg in die Niederlande gefunden. Die Leidse Instrumentmakers School (LIS) wurde das 105. HTEC-Zentrum in Europa und das erste in den Niederlanden.

Die Schule ist ein langjähriger Kunde von Haas und eine der renommiertesten technischen Fachschulen des Landes. Sie wurde 1901 von Kamerlingh Onnes gegründet, der später den Nobelpreis für Physik erhalten sollte. Er erkannte, wie wichtig der Präzisionswerkzeugbau für die wissenschaftliche Forschung ist und gründete diese Bildungseinrichtung. Jedes Jahr nehmen 100 Studenten ihr Studium an der LIS auf. Im Verlauf von vier Jahren werde sie dann für Leitungsfunktionen in der Fertigung von Präzisionsgeräten ausgebildet. Obgleich die Schule immer die maximal mögliche Anzahl von Studenten aufnimmt, liegt die Nachfrage der Wirtschaft jedes Jahr weit über der Anzahl der verfügbaren Absolventen.

Die Studenten kommen aus dem ganzen Land. Sie entwerfen und fertigen Teile für solche Partner wie das European Space Research and Technology Centre (ESTEC) und das preisgekrönte Nuon Solar Team der TU Delft.

Eppo Bruins, Mitglied der Zweiten Kammer der Niederlande, war bei der Eröffnung des HTEC-Zentrums zugegen: „Die Niederländer sehen sich als Verkäufer, als Händler. Allerdings wurde Holland im 17. Jahrhundert zu einem wichtigen Handelszentrum, weil wir das mit Windkraft angetriebene Sägewerk erfunden hatten, das es uns erlaubte, Holz schneller zu sägen und damit mehr Boote noch schneller zu bauen. Es war der menschliche Erfindungsgeist und der technische Fortschritt, der uns einen Vorteil gegenüber unseren Handel treibenden Mitbewerbern gab. Heute brauchen wir diesen Erfindungsgeist erneut, um Dinge zu produzieren, die die Menschen kaufen möchten.“

Simon Vanmaekelbergh, HTEC-Koordinator, betonte: „Der wirtschaftliche Erfolg der Niederlande gründet sich auf Schulen wie diese. Mehr als alle anderen Faktoren sind hochqualifizierte Arbeiter ausschlaggebend für die Erfolgsbilanz eines Unternehmens, einer Region und eines Landes. Und für hochqualifizierte Absolventen ist diese Bildungseinrichtung bekannt. Haas ist stolz, mit dieser Schule zusammenzuarbeiten und ihre Marke der Wahl für CNC-Werkzeugmaschinen zu sein.